rk blog 8169

Artikel mit den Tags: Digitalisierung

Autor: Rolf Kurath Arbeitswelt Digitalisierung Führung Montag, 17 September 2018

Wie der Wandel gelingen kann

Erneut liegt im Spätsommer ein neues Buch von Felix Frei vor. In „Aufbruch zu Autonomie“ ergänzt und schärft er seine in den letzten Jahren publizierten Erkenntnisse zur Zukunft der Erwerbsarbeit (bis hin zu direkt anwendbaren Hilfsmitteln) und wagt sich meines Wissens erstmals an grosse gesellschaftliche Fragen. Ausgehend von der These, dass die Digitalisierung schlichtweg alles verändere, werden die Treiber des Wandels und ihrer Folgen für Menschen, Organisation und Führung plausibel erklärt. Auch Tabubereiche wie die Systemlogik der Finanzwirtschaft und die Doktrin des grenzenlosen Wachstums werden schonungslos ausgeleuchtet.

Autor: Rolf Kurath Digitalisierung Grundlagen Verwaltungsrat Samstag, 30 Juni 2018

Blockchain - obligatorischer Lernstoff

Bitcoin war für mich eine spekulative Kryptowährung, und Blockchain eine Blackbox. Dann sagte mein Sohn, er schreibe seine unisg Master-Arbeit über die Potenziale von Blockchain in der Energieversorgung. Und kürzlich habe ich an einer Weiterbildung gehört, wir Verwaltungsräte seien digital überhaupt nicht fit. Wir müssten Programmieren lernen (zum Beispiel mit der App grasshopper – geladen aber noch nicht genutzt), und „Blockchain Revolution“ von Don & Alex Tapscott lesen. Das habe ich gemacht und bin deshalb davon überzeugt, dass wir diese neue Technologie beobachten, von konkreten Anwendungen lernen und Einfluss nehmen müssen. Sonst werden wir wie beim Internet von den Geldmaschinen der Big Player vereinnahmt.

Autor: Rolf Kurath Arbeitswelt Digitalisierung Führung Freitag, 02 September 2016

Der Weg in die neue Arbeitswelt

Der Organisationspsychologe und Berater Felix Frei entwickelt in „Hierarchie – Das Ende eines Erfolgsrezepts“ plausible Vorstellungen, wie man von der alten in die neue Arbeitswelt kommen kann. Ausgehend vom Standpunkt, dass die Zukunft konsequent auf Eigenverantwortung setzen muss, ergänzt er die Studie von Frederic Laloux durch Hinweise auf die notwendigen persönlichen Voraussetzungen und die „Geburtshelfer“. Das im Frühsommer 2016 erschiene Buch überzeugt auch durch treffende Bilder. So prognostiziert Frei, dass die technologischen Möglichkeiten und wirtschaftlichen Zwänge tektonische Verschiebungen auslösen werden, von denen wir derzeit erst ein mehr oder weniger leises Knirschen im Boden hören...

Autor: Rolf Kurath Arbeitswelt Beweglichkeit Digitalisierung Mittwoch, 27 April 2016

Digitalisierung braucht Kompetenzaufbau

In den letzten zwei Jahren beschäftige ich mich häufig mit der Übersetzung von Technologieentwicklung für die Arbeitswelt. Bei der Beschaffung von Wissen und Inspirationen für diesen faszinierenden Aufgabenbereich bin ich kürzlich auf Alec Ross gestossen. Seine breite, flott geschriebene Recherche „The Industries of the Future“ bietet eine durch persönliche Erfahrungen angereicherte Analyse der aktuell wichtigsten Innovationskräfte. Zu den grossen Herausforderungen gehöre die Notwendigkeit, sich ab der Volksschule lebenslang vertieft mit Informatik zu beschäftigen und auch technische Sprachen zu erlernen. Und diesbezüglich mehr Verantwortung für unsere Kinder zu übernehmen.

Autor: Rolf Kurath Arbeitswelt Digitalisierung Organisationsentwicklung Donnerstag, 08 Dezember 2016

Frisches Wissen zu Digitalisierung und Organisationsentwicklung

Zu meinen Kernthemen gehören die Technologiefolge-Abschätzung und Organisationsentwicklung für (KMU)-Dienstleistungsunternehmen, konkreter die strategische Führung, die Organisierung von beweglichen Projektteams und Netzwerken sowie der Umgang mit den steigenden Erwartungen der Anspruchsgruppen. Im Kontext Digitalisierung und Plattform-Ökonomie interessieren mich zudem Lösungsansätze, wie wir die ganze Gesellschaft mitnehmen können und nicht nur die hochqualifizierte Elite. Weil ich nach meinen Inspirationsquellen gefragt wurde nachstehend das Material, das mir in den letzten Wochen am meisten gebracht hat.

Autor: Rolf Kurath Arbeitswelt Digitalisierung Sozialpolitik Mittwoch, 17 Februar 2016

Grundeinkommen ja, aber anders

Die Debatte zur Abstimmung vom 5. Juni 2016 über die „Volksinitiative für ein bedingungsloses Grundeinkommen“ ist angelaufen. Angefeuert von düsteren Beschäftigungsprognosen wie z.B. jene des WEF 2016 scheint die Zustimmung der ICT-Prominenz zuzunehmen. Dies im Gegensatz zum Parlament, wo es deutlich weniger Zustimmung gab als bei andern sozialpolitischen Vorlagen. Angesichts der durch die Digitalisierung ausgelösten Umwälzungen im Arbeitsmarkt lohnt es sich, dieses Spannungsfeld etwas auszuleuchten.

Autor: Rolf Kurath Arbeitswelt Digitalisierung Organisationsentwicklung Montag, 16 März 2015

Die Zukunft der Arbeit

Wie wird gute Arbeit in der digitalen Arbeitswelt gestaltet? Der US-Ökonom und Soziologe Jeremy Rifkin prognostiziert in „Die Null-Grenzkosten-Gesellschaft" für die nächsten Jahrzehnte den Verlust von 50% der heutigen Jobs und ein neues ökonomisches Paradigma: Tauschwirtschaft und genossenschaftliche Strukturen werden den kapitalistischen Markt herausfordern und teilweise verdrängen. Deshalb ist für mich die Demokratisierung der Arbeitsorganisation ein Gebot der Stunde.

Autor: Rolf Kurath Arbeitswelt Digitalisierung Organisationsentwicklung Mittwoch, 01 Juli 2015

Schwarmdummheit und Identitätsmanagement

Das Inputreferat von Adrian Bult zum Abschlusspanel des asut-Seminars „Wege zur digitalen Schweiz“ letzte Woche hat mich veranlasst, zwei neue Bücher über unser Verhalten in der Arbeitswelt zu lesen. Um innovativer und schneller zu werden, brauche es gemäss Bult neue Arbeitsformen, mehr Interaktion und stabile Netzwerke von Freunden. Diese fachliche Sommerlektüre, auch im Liegestuhl gut verträglich, kann ich dazu empfehlen: In „Schwarmdumm“ behandelt Gunter Dueck die „selbstverschuldete Kompliziertheit unseres Lebens“ und zeigt auf, wie genial Einfaches entstehen kann. Die GDI-Studie „We-Dentity“ beleuchtet den Einfluss sozialer Identitäten auf das Verhalten von Personen und Gruppen in der digitalen Welt.

Autor: Rolf Kurath Digitalisierung Führung Verwaltungsrat Dienstag, 10 Februar 2015

Wem gehört die Zukunft?

Die informationsbezogene Risikobewältigung ist ein Thema, das die Unternehmensführung häufig unterschätzt. In diesem Zusammenhang lohnt sich die Auseinandersetzung mit dem Friedenspreisträger des Deutschen Buchhandels von 2014, Jaron Lanier. In „Wem gehört die Zukunft?" beschreibt er anschaulich, wie die digitale Technologie die Wirtschaft zunehmend beherrscht.

Diese Seite verwendet Cookies und Google Analytics.  Durch Klick auf den Akzeptieren-Button geben Sie Ihre Zustimmung zur Verwendung von Cookies und dadurch die Datenübertragung an Dritte (auch nach USA).